0

Herzlich Willkommen!

Schon der Name verrät, dass es in unserer Klosterbuchhandlung nicht nur Bücher zu kaufen gibt. Handgefertigter Schmuck aus der eigenen Gold- und Silberschmiede, Produkte aus dem Fair-Handel, Kerzen und Devotionalien sind ebenfalls in unserem Laden zu finden. Für unsere Auswahl ist die Buchhandlung überregional bekannt.

Die Räumlichkeiten im Klosterhof sind mehr als eine Verkaufsstätte. Hier ist ein Ort der Begegnung entstanden. Unsere…

Tipp des Monats

 
Plötzlich Bescherung

Plötzlich Bescherung

von Ewald Arenz

Zum Artikel

20,00 €inkl. MwSt.

Sofort Lieferbar

In den Warenkorb

Für die vorweihnachtliche Zeit und gegen aufkommende Langeweile gibt es dieses tolle Buch. Schneide-, Klebe- und Bastelspaß sind garantiert!

Ein Nachmittag auf der Liege in der Sonne und dieses Buch. Ewald Arenz versteht es einfach mich jedes Mal mit seinen Geschichten zu fesseln. Eine sinnliche und spannende Liebesgeschichte. Inge Leibold

Eine alte, komplizierte Liebe und Anwohner und ihre Geschichten machen dieses Buch aus – cholerisch, komisch, ungebeten. Einen Roman, der das Leben feiert, herrlich turbulent.

Wandern ist Beten mit den Füßen. Beten ist ein ganzheitliches Geschehen, das sich nicht nur im Kopf und ín den Gedanken abspielt. Beim Unterwegssein mit dem Versuch, bewusst in der Gegenwart Gottes mit Körper und Geist da zu sein, wird der weg zum Gebet. Beim Pilgern, Wandern und Spazierengehen geht es letztlich - so wie beim Gebet - um die Suche nach Frieden, Glück und Gott. Dabei muss es nicht die große Wallfahrt sein, sondern auch beim Besuch einer Kirche am Wegesrand, einer kleinen Bergkapelle, einer Kreuzwegstation oder eines Bildstöckchens finden sich spirituelle Orte.

Carl Vorlau, mysteriöser Patient einer psychiatrischen Privatklinik, behauptet, vor Monaten die siebenjährige Pia entführt und an einen geheimen Ort verschleppt zu haben.

Was alles in dieser künstlichen Parallelwelt im Internet stattfindet, lernen diejenigen, die wenig oder nichts darüber wissen, bei Delphine de Vigan innerhalb dieses Romans schnell bis zum abgrundtiefen Gruseln. Diejenigen, die es schon wussten, bekommen einen brutal ausgeleuchteten Spiegel vorgehalten. De Vigan zeigt die Mechanismen und Gefahren an kleinen, zunächst ganz unauffällig wirkenden Episoden und Beobachtungen.